Insight Mining

Insight Mining© – „Knowledge at your fingertips“
Intelligente Analyse und Visualisierung von verstreuten internen und externen Daten – ausgezeichnet mit dem Innovationspreis

Insight Mining extrahiert, analysiert und visualisiert unstrukturierte digitale Daten auf Basis semantischer und Corpus-Linguistischer Verfahren. So können inhaltliche Zusammenhänge zwischen Dokumenten, Personen und Organisationen aufgezeigt werden, die aufgrund der Datenmenge und -Komplexität vorher nicht sichtbar gewesen wären. Hierzu wird datengetrieben eine Knowledge Map automatisiert aufgebaut – und macht digitale Vernetzung in der öffentlichen Kommunikation sichtbar. Durch einfaches Klicken auf die Knoten der Knowledge Map kann der Anwender intelligent durch große Datenräume navigieren und explorieren und so intuitiv interessante Erkenntnisse generieren.
Um der stetig steigenden Datenflut Herr zu werden, bedarf es innovativer Technologien, die diese Datenmengen intelligent aufbereiten, analysieren und visualisieren. Nur so können Big Data einen wirklichen Mehrwert für Unternehmen, Gesellschaft und Wissenschaft bringen.
Genau diese Lücke schließt Insight Mining.

Funktionsweise Insight Mining

Mit Insight Mining ist es möglich, Dokumente und Quellen jedweder Art miteinander zu verknüpfen und schnell und intuitiv neue Zusammenhänge zwischen den Daten zu erkennen. Im ersten Schritt werden Dokumente unterschiedlicher Formate aus verschiedenen Quellen automatisch importiert. Aus allen Dokumenten wird der enthaltene Text extrahiert und mit verschiedenen Methoden weiterverarbeitet.

Hierzu müssen die Texte in Sätze und Wörter zerlegt und die Wörter auf ihre Grundform reduziert werden. Anhand von Synonymen werden Wörter zu Konzepten zusammengefasst. In allen Texten wird dann das gemeinsame und benachbarte Auftreten von Konzepten in definierten Fenstern wie z. B. Sätzen gezählt und statistisch aufbereitet. Signifikante Nachbarn bilden den Konzeptgraphen, der in Insight Mining navigierbar ist. Mittels des Volltext-indexes ermittelt das System beim Navigieren durch den Graphen – live und völlig transparent für den Nutzer – ständig die passenden Dokumente zu den aktuell gewählten Konzepten. Das spart nicht nur Klicks, sondern zeigt dem Nutzer auf intuitiver Ebene und ohne aufwendige Modellierung logischer Modelle wie Topic Maps, in welchem Kontext die Wörter bzw. Konzepte gebraucht wurden.

Insight Mining© in der Praxis – Web, Market and Competitive Intelligence

Eine Besonderheit von Insight Mining liegt in der Nutzbarmachung des Internet. So können etwa verschiedenste Inhalte aus Blogs, Foren und Communities in einem Datenpool verbunden werden. Die semantische und linguistische Analyse offenbart interessante Verbindungen und zeigt beispielsweise die Diskrepanz zwischen Fremd- und Eigenwahrnehmung eines Unternehmens oder die Assoziationsmuster der Kunden zu einem bestimmten Thema. Dieses semantische Differential über die Zeit hinweg zeigt darüber hinaus auf, welche Themen, Autoren, Quellen und Threads aufsteigen und welche absteigen. Die quellenübergreifende Aggregation von Suchtermen und ihren Synonymen ermöglicht eine flächendeckende Wettbewerbsbeobachtung.

Insight Mining© in der Praxis – Innovation Management/ Open Innovation

Analog zum Mind Mapping ermöglicht die automatisierte Verknüpfung von internen und externen Informationen die Erschließung neuer Zusammenhänge und Ideen. Das Verknüpfen über die unterschiedlichsten internen und externen Datenquellen überwindet jede mentale Trägheit und ermöglicht den viel zitierten Blick über den Tellerrand. Da Insight Mining damit auch überraschende, vorher nicht bekannte Zusammenhänge zu Tage fördert, liefert das Tool wichtige Impulse für das Innovations-Management.

Zehn gute Gründe für TextTech Insight Mining:

  • KISS – Keep it simple and stupid: Die einfache und intuitive Bedienung macht Insight Mining zum Kinderspiel
  • Keine Integration von Datenquellen notwendig
  • Verknüpft interne und externe Daten
  • Keine aufwendige Modellierung logischer Modelle wie Taxonomien oder Topic Maps notwendig
  • Kontextspezifische und personalisierte Knowledge Maps, die dynamisch erzeugt werden
  • „Knowledge Drill Down“ verknüpft Knowledge Maps mit den relevanten Dokumenten
  • Unterstützt alle gängigen Dokumentformate (MS Office Formate, OpenOffice, XML, PDF, HTML, …) und importiert automatisch neue Dateien aus Verzeichnissen, Netzlaufwerken und E-Mail-Postfächern (z. B. Newsletter und elektronische Zeitschriften)
  • „Research on demand“ bzw. die Sicherheit, keine wichtige Quelle bei der Analyse vergessen zu haben
  • Fehlertolerant und mitdenkend: Auto Spelling, Nutzung von Synonymen und Thesauri und Grundformreduktion (Stemming)
  • Insight Mining als „Software as a Service“ möglich: Keine internen IT-Abstimmungen, Wartungsverträge oder Serverkosten